Wieviel für die Website kalkulieren?

Wieviel für die Website kalkulieren?

Diese Frage steht meistens im Vordergrund und wird daher als erstes gestellt bevor ein Projekt beginnt.

Eine gute Webagentur wird Ihnen bei einem Erstgespräch nie sagen können wie viel Ihre Website kostet, hier kann nur theoretischen Wert angeben und ansonsten auf die Erfahrung zurückgreifen.In diesem Blog möchte ich dem Interessenten und Leser nahebringen, was er für sein Geld bekommt und warum es Billiganbieter gibt die Websites zwischen 200EUR und 300EUR anbieten.

Zu Anfang ein kleines Beispiel:

Sie besitzen ein Cateringunternehmen, ein Kunde sagt zu Ihnen er würde eine Veranstaltung Planen. Was Kostet das?

Natürlich können Sie den Preis nicht nennen außer Sie verstehen nichts von Kalkulation.

Sie müssen wissen wie viele Personen müssen Bewirtet werden, welche Speisen sollen Angerichtet werden (Warm - Kalt), soll ein Buffet aufgebaut werden oder soll Serviert werden. Das sind natürlich nur ein Teil der Informationen die Sie benötigen. Jetzt ist Ihre Aufgabe die Einkaufspreise einzuholen, durch schlechte Fangquote kostet der Fisch mehr, ein Konzern erhebt die Preise für Zucker und somit sind Süßwaren teurer Herzustellen.

Hier sehen Sie mit einem kleinen Beispiel das es nicht so einfach ist einen Preis für eine einfache Frage zu nennen und genau so ist der Vorgang bei einer Werbeagentur.

Es ist also nicht möglich eine Website für ca. 250EUR anzubieten, warum können das aber andere Agenturen?

Der erste Grund warum das andere Agenturen können ist ,,Bauernfängerei". 

,,Bei uns erhalten Sie Ihren Webauftritt für 250EUR" - könnte ein Werbeslogan heißen.

Was erhalten Sie für den Preis, eine einfache Webvisitenkarte. Das ist nichts anderes als eine Website mit Ihren Kontaktdaten und vielleicht noch ein kleiner Informationstext. Wollen Sie aber mehr haben müssen Sie auch dafür Bezahlen und das oftmals nicht zu wenig. Wenn Sie diesen Betrag für einen Branchenbucheintrag Investieren erreichen Sie mehr als mit einer Webvisitenkarte.

Ein weiterer Punkt warum Agenturen so billig sein können, Sie benutzen einen Webbaukasten. Entweder Online oder als Programm auf dem Rechner. Hier kann mit wenig Aufwand ein Design erstellt werden und Ihre Texte werden Eingepflegt. Sie können oftmals keine eigenen Ideen miteinbringen, da es das Programm nicht zulässt oder nachträgliche Änderungen vornehmen.  Oftmals haben die Anbieter nicht viel Ahnung von Webstandards oder aktuellen Richtlinien sowie Gesetzen.

Baukastensystem

Weiter geht es mit dem Hobby-Bastler. Meistens haben Sie mal eine eigene Website erstellt und dann noch eine für einen Bekannten. Schon meinen die Bastler, dass sie nun Webdesigner sind. Da Sie nicht die nötige Zeit haben sich intensiv einzuarbeiten Basteln die Hobby-Webdesigner mit den alten Standards weiter. Richtlinien und aktuelle Gesetze sind oftmals nicht einmal bekannt.

Eine Website spiegelt Ihr Unternehmen und daher sollten Sie sich im Klaren sein das Sie dafür auch was investieren müssen. Die Kosten hängen von vielen Faktoren ab und kann nicht pauschalisiert werden wie bis fünf Seiten Kostet 400EUR, bis 10 Seiten Kostet 800EUR. Für eine gute Website mit Standardaufgaben und CMS können Sie mit 1200EUR aufwärts Rechnen. Ohne CMS mit 500EUR aufwärts.

Unter anderem sind folgende Faktoren wichtig:

  • Über was will ich den Kunden informieren
  • Was soll der Kunde machen können (Kontaktformular, Umfrage, Formulare ausfüllen)
  • Benötige ich Bilder von einer Bilddatenbank oder individuelle Bilder meiner Firma
  • Müssen Bilder bearbeitet werden
  • Benötige ich ein Content Management System
  • Welche Zielgruppe will ich erreichen (Wichtig für Designerstellung)
  • In welchen Sprachen soll meine Website verfügbar sein
  • Wird ein eigenes Design erstellt

Kaufen Sie daher nicht ,,Die Katze im Sack" sondern lassen sich Ausgiebig Beraten und lassen sich ein Angebot erstellen. Es ist nicht nur eine Investition sondern Sie wollen damit neue Kunden werben und wenn Sie das irgendjemanden überlassen nur weil er günstig ist dürfen Sie sich nicht wundern wenn das gewünschte Ziel nicht erreicht wird.

Das heißt aber auch nicht, dass eine gute Website Sie sofort auf die erste Seite einer Suchmaschine bringt. Hierfür sind oftmals weitere Hilfsmittel nötig.

Wir hatten in der Vergangenheit bereits Kunden die durch Billiganbieter viel an Copyright-Verletzung wegen Bilderklau oder für die Verwendung von Textpassagen bezahlen mussten.

In diesem Sinne: Wie viel Websites darf es den sein?!?

Tags: blog, website, baukasten, kosten

Drucken

Kontakt

HypeTec Erding/Bockhorn

Oberstrogn 11

DE-85461 Bockhorn

+49 8122-9998660

+49 8122-900719

info@hypetec.net

Montag
08.00 - 10.00
Dienstag
08.00 - 14.00
Mittwoch
Nur nach Vereinbarung
Donnerstag
08.00 - 14.00
Freitag
Nur nach Vereinbarung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.